Combat Zone
Performances während der viennacontemporary, Messe Wien.

Performances during the viennacontemporary Art Fair, Vienna.

mit/with Galerie Martinetz

20.-24.09.2017

View the embedded image gallery online at:
http://www.efeumaria.com/performance/2017#sigProId740b2c1258

Fotos viennacontemporary

"Während der “viennacontemporary” schrieb ich für jede Stunde (ab Freitag jede 90 Minuten) 3 Handlungsanweisungen, welche mit BesucherInnen der Messe ausgeführt wurden. Jede BesucherIn zog eines der goldenen Kuverts mit den enthaltenen Aufgaben und wusste nie davor, was auf Sie/Ihn zukommt. Jede Aktion dauerte 5 Min, welche der Gong (geschlagen von meiner Galeristin Petra Martinetz) anzeigte. Die Erwartungen der ZuschauerInnen waren enorm - einen Kampf sehen! Wie konnte ich diese Erwartungen brechen? Das Hauptziel war den Begegnungsort Boxring zu inszenieren und aufzubrechen.
Wie weit kann man Grenzen überschreiten, wie schnell jemanden in 5 Minuten näher kommen. Ein Aus-Tausch. Im Schmerz oder Lachen? Wie kann performative Aktion, und deren ephemerer Charakter Erinnerung und Spuren hinterlassen, die anders funktionieren als das Betrachten eines Bildes? Der Live-Moment als Show-Effekt, aber gleichzeitig auch Aufführung und Kunstblase.
Meine Frage war, wie kann ich dies auf einer Messe schaffen? Die Handlungsanweisungen entstanden vor Ort, als Reaktion auf die Messe/besucherInnen oder Exponaten. Für mich als Künstlerin war es ein Experiment. Nicht leblose Exponate, sondern ich selbst zusammen mit der/dem BesucherIn, bin das ausgestellte, handelnde Objekt. Die zwei Menschen werden auf dem Boxring zum bewegenden skulpturalen Einschnitt in mitten des Hauptgangs der Messe. Ein Spektakel mit Erwartungen, die meist nicht erfüllt wurden, sondern der Bruch vollzogen."